3 Tipps wie du negative Gedanken stoppst und deine Lebensumstände dadurch positiv veränderst

 

Vielleicht kennst du ja noch das Lied „Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten“. Ich kann mich noch erinnern, dass wir es im Musikunterricht in der Schule gelernt haben. 🙂 Geschrieben wurde es um 1815 und der Text ist noch immer aktuell.

Der Text geht dann weiter: „Sie fliegen vorbei – wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen, es bleibet dabei, die Gedanken sind frei.“

Deine Gedanken sind frei und wenn du sie nicht zĂĽgelst, dann bringen sie dir nicht das in dein Leben was du dir wĂĽnschst.

Das kennst du sicher auch: Deine momentane Situation, beispielsweise auf der Arbeit, macht dich gerade total fertig und unglücklich. Ständig wandern deine Gedanken wieder zu deiner unglücklichen Situation. Du spielst in Gedanken die Situation immer wieder durch und führst darüber Selbstgespräche. Deine Emotionen wie Ärger, Wut, Enttäuschung und Frust erlebst du jedes Mal wieder. Du bekommst es einfach nicht hin diese negativen Gefühle abzustellen.

In diesem Artikel liest du warum es so wichtig ist deine negativen Gedanken zu stoppen, wenn du möchtest dass sich deine Lebenssituation positiv verändert.

 

 

So wie du ständig über dich und dein Leben, die Welt, deine Mitmenschen, deinen Job usw. denkst – genauso gestaltest du dein Leben.

Mit deinen Überzeugungen und Glaubenssätzen gestaltest du deine Lebenserfahrungen und somit deine Realität. Du folgst immer dem Weg den dir dein Denken vorgibt.

Wenn du also nun auf dein momentanes Leben schaust, dann ist dein Leben das Ergebnis deiner Gedanken die du in deiner Vergangenheit hattest.

 

Wie deine Gedanken dein Leben beeinflussen

All dein Glück und deine Zufriedenheit hängen allein von deinen Gedanken ab. Es ist unmöglich glücklich zu sein, wenn du unglücklich und sorgenvoll denkst.

In meinem Artikel >Deine Gedanken sind die Samen deiner Gefühle< beschreibe ich, wie deine Gedanken deine Gefühle beeinflussen und du so deine Realität erschaffst.
Immer wenn du denkst springt deine Vorstellungskraft, deine Imagination an und du stellst dir deine Gedanken bildlich vor.

Du fĂĽtterst dein Unterbewusstsein mit deinen Erwartungen und gleichzeitig produzierst du dadurch die Energie, die ĂĽber kurz oder lang diese vorgestellten Erwartungen als Erfahrungen in dein Leben ziehen wird.

 

 

Bist du zufrieden und glĂĽcklich in deinem Leben? Lebst du schon dein allerbestes Leben?

Wenn nicht, dann ist es allerhöchste Zeit für dich Gedankenhygiene zu betreiben. Werde deine negativen, sorgenvollen Gedanken endlich los. Dein wunderbarstes Leben kannst du dir erst erschaffen, wenn du negative und schlechte Gedanken aus deinem Denken verbannst.

Solange du dich emotional und gedanklich immer wieder um die negative Situation drehst, wirst du NIE etwas an der Situation verändern.
Deine Worte, Gedanken und Emotionen sind Energieschwingungen. Und das Gesetz des Lebens ist:
Je mehr Aufmerksamkeit du einer Sache gibt, umso größer und stärker wird sie.
Möchtest du nun deine Situation verändern, dann musst du dieser Sache deine Aufmerksamkeit entziehen. Das ist der einzige Weg um innere Freiheit und Frieden zu erfahren und ebnet dir den Boden um eine positive Veränderung zu erschaffen.

Ganz egal was dir in deinem Leben nicht gefällt, wenn du möchtest dass sich etwas positiv verändert, dann musst du regelmäßig deine Gedanken, deine Emotionen und deine Worte prüfen!

 

Wie du deine Gedanken von Sorgen und Ă„ngsten reinigen kannst

Halte regelmäßig inne und werde dir bewusst was du gerade gedacht hast, was du gefühlt hast und was du ausgesprochen hast. Stimmt das mit deiner Wunschsituation überein? Wunderbar, dann nutzt du deine Schöpferkraft positiv und du bist gerade dabei deine Situation positiv zu kreieren.
Bist du wieder in deiner Negativschleife? Dann stoppe sofort deinen Gedanken und deine Worte. Sonst fütterst du die Version deiner Situation die du nicht möchtest.

Es ist enorm wichtig von Zeit zu Zeit innezuhalten und zu prüfen was es in dir denkt und fühlt und welche Worte du wählst. Ich vergleiche das gern mit einem Frühjahrsputz. Da wird auch groß Reine gemacht. Alles das was sich über den Herbst und Winter angesammelt hat, seien es die Fenster und Gardinen die man wäscht oder die Wohnung blitzblank putzt, Balkon und Terrasse werden wieder für den Sommer vorbereitet. Alles wird bereit gemacht um das neue Jahr genießen zu können.

Genauso solltest du mit deinen Gedanken umgehen – nur dass du deine Gedanken nicht nur im Frühjahr putzen solltest, sondern regelmäßig. 
Und mit regelmäßig meine ich, dass es manchmal angebracht ist, täglich oder sogar stündlich darauf zu achten was du gerade denkst, fühlst und welche Worte du sprichst und diese dann zu reinigen.

Besonders dann, wenn du gerade in diesem Moment durch eine Krise oder andere Herausforderung gehst. Je bewusster du dir wirst, umso eher bemerkst du deine negative Gedanken- und Gefühlsschleife und umso leichter wird es dir fallen negatives Denken sofort zu erkennen, zu stoppen und aufzulösen.

 

Wem oder was du deine Aufmerksamkeit gibst, dass wird in deinem Leben zunehmen

Wenn du dich ständig in Gedanken mit deiner negativen Situation beschäftigst dann macht das deine Lage nicht besser, sondern im Gegenteil – du verstärkst diese negative Situation noch. Jedes Mal, wenn du dich wieder gedanklich und emotional auf deine negative Situation einlässt, produziert dein Körper Stresshormone. Die Stresshormone werden in dir mit der Zeit immer mehr körperliche und seelische Beschwerden verursachen.

Außerdem – und dass was ich dir jetzt sage ist extrem wichtig, wenn du die Situation verändern möchtest:

Durch deine Aufmerksamkeit – deine Gedanken und deine Emotionen – verstärkst du deine negative Situation noch mehr.

Solange du dich emotional und gedanklich immer wieder um die negative Situation drehst, wirst du NIE etwas an der Situation verändern.
Unsere Worte, Gedanken und Emotionen sind Energieschwingungen. Und das Gesetz des Lebens ist:
Je mehr Aufmerksamkeit du einer Sache gibt, umso größer und stärker wird sie.
Möchtest du nun deine Situation verändern, dann musst du dieser Sache deine Aufmerksamkeit entziehen. Das ist der einzige Weg um innere Freiheit und Frieden zu erfahren und ebnet dir den Boden um eine positive Veränderung zu erschaffen.

NatĂĽrlich kann dies jetzt eine groĂźe Herausforderung fĂĽr dich sein, denn wir sind es nicht gewohnt unsere Gedanken zu disziplinieren.
Zu oft lassen wir unsere Gedanken einfach „rennen“. 
Aber mit etwas Übung ist es möglich und es wird dir immer leichter fallen negative und sorgenvolle Gedanken gleich aus deinem Kopf zu verbannen.

Denke immer daran:
Deine Gedanken erzeugen Gefühle in dir welche sich immer und unmittelbar auf deinen Körper auswirken. Durch deine Worte die du nun aussprichst verstärkst du deine Energieschwingung noch mehr. Deine Energieschwingungen wirken sich unmittelbar auf deine Umwelt, deine Realität und deine Wahrnehmung aus.

 

3 Tipps wie du negative Gedanken stoppst und und dein Leben positiv veränderst

Gedankenhygiene Tipp 1 – trainiere dein positives Denken

Nimm dir vor einen ganzen Tag nur Gutes zu denken. Wenn dir das zu schwer ist dann beginne mit einem halben Tag.
Trainiere das nun täglich – je öfter du nun beginnst positiv zu denken und das Gute zu erwarten, umso mehr wird sich dein Denken dann gewohnheitsmäßig auf „positives Denken“ einstellen.

Gedankenhygiene Tipp 2 – nutze eine positive Affirmation

Wenn ein negativer sorgenvoller Gedanke in dir auftaucht, dann unterbrich ihn sofort und verändere ihn durch eine positive Affirmation. Affirmation kommt aus dem lateinischen und heißt Beteuerung oder Versicherung.

Ein Beispiel: Deine Gedanken drehen sich um die eine Sache die heute schon wieder schiefgelaufen ist und dein gewohnheitsmäßiges Denken rennt schon wieder in die Richtung: „Na super das ist schon wieder schiefgelaufen, der Tag kann ja nur noch schlimmer werden – wäre ich lieber gleich im Bett geblieben.“
Jetzt hast du schon die Grundlage für deinen Tag gelegt und du kannst davon ausgehen, dass heute noch mehr schief laufen wird. Du hast deine heutige Realität, dein heutiges Erleben, schon kreiert.


Sobald dir aber dein negativer Gedanke oder dein negatives Gedankenkarussell bewusst wird, sprich gleich die folgende Affirmation:

Ich bin gelassen und ruhig – dieser Tag ist wunderbar und ich freue mich darauf was ich heute noch Schönes erleben werde.

Weitere Affirmationen:

Das Leben ist wunderbar. Ich sehe nur Gutes auf mich zukommen.“
„Alles entwickelt sich sehr gut und nur zu meinem Besten!“
„Für alles was ich brauche ist immer gesorgt!“


Gedankenhygiene Tipp 3 – nutze ein wirkungsvolles Schaltwort 

Es gibt ein sehr wirkungsvolles Schaltwort (engl. Switchword) mit dem du deine negativen Gedankengänge sehr effektiv unterbrechen kannst.
LÖSCHEN – mit diesem Schaltwort beseitigst du sehr schnell unerwünschte Gedanken oder Zustände. Das Schaltwort „LÖSCHEN“ ist auch sehr nützlich um Ärger und Sorgen zu vertreiben.

Schaltworte sind sehr effektive energetische Kraftworte die sich direkt mit deinem Unterbewusstsein verbinden. Dadurch helfen sie dir sehr schnell dabei, deine gewünschte Veränderung im Leben zu erreichen. In meinem > Artikel über Schaltworte < beschreibe ich dir genau was Schaltworte sind, wie sie wirken und wie du sie benutzen kannst.

Du willst mehr über Schaltworte wissen und wie du sie effektiv einsetzt um dein Leben positiv zu verändern?
Hol dir jetzt den Ratgeber!

 

 

Ich wĂĽnsche dir viel Erfolg mit diesen 3 Tipps wie du deine negativen Gedanken stoppst!

Denke daran! Das Leben ist wunderbar – und wenn es dein Leben noch nicht ist, dann kannst du es dazu machen. Dein Leben darf leicht sein!

HerzensgrĂĽĂźe đź’•

Deine Sandra


 

Oft sind deine Ă„ngste oder Sorgen komplett unbegrĂĽndet.
Sie bremsen dich aus und du kannst nicht dein volles Potenzial leben.
Gerne unterstĂĽtze ich dich dabei deine Angst oder Sorge loszuwerden.

Im „Feel good“ Coaching helfe ich dir dabei wieder in dein volles Potenzial zu kommen. Löse deine Angst auf, lass deine Sorge los und werde frei!
Leg jetzt los > Get free!

 

Feel good! NOW!

 

 

WeiterfĂĽhrende Artikel

Deine Gedanken sind die Samen deiner GefĂĽhle

Wie du mit Switchwords dein Leben veränderst

 

 

3 Tipps wie du negative Gedanken stoppst
Markiert in:                             
Avatar

Ăśber die Autorin

Sandra Planck liebt das Leben und weiß ein Leben in Leichtigkeit und Freude ist möglich. Weil sie das selbst erfahren hat, brennt in ihr die Leidenschaft jedem, der das möchte diesen Zugang zum Leben zu ermöglichen. Sie ist als Lebensberaterin und Switchwords Coach tätig und unterstützt Menschen dabei, ihr Wohlfühl-Leben zu gestalten.