ENJOY LIFE FAMILIE - SEI DABEI!

 

 

Gedankenhygiene betreiben

 

Gedankenhygiene – was ist das und wie machst du das

 

Vielleicht kennst du ja noch das Lied „Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten“? Ich kann mich noch erinnern, dass wir es im Musikunterricht in der Schule gelernt haben. 🙂 Geschrieben wurde es um 1815 und der Text ist noch immer aktuell.

Der Text geht dann weiter: „Sie fliegen vorbei – wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen, es bleibet dabei, die Gedanken sind frei.“

Deine Gedanken sind frei und wenn du sie nicht zügelst dann bringen sie dir nicht immer das in dein Leben, was du dir wünschst.

Kennst du das auch? Eine Situation macht dich gerade total unglücklich und ständig – ob du es willst oder nicht – wandern deine Gedanken zu dieser Situation. Du schaffst es einfach nicht deine Sorgen abzustellen. 
Sich ständig in Gedanken mit dieser Situation zu beschäftigen macht die Situation nicht besser, sondern im Gegenteil – du verstärkst diese negative Situation noch.

Möchtest du, dass sich deine Situation klärt und auflöst, dann musst du deine Gedanken dazu regelmäßig überprüfen und reinigen. Vergleiche es mit dem Frühjahrsputz – deine Wohnung reinigst du auch … natürlich nicht nur im Frühjahr, sondern jedes Mal, wenn dir auffällt, dass etwas schmutzig geworden ist.
Und genauso musst du mit deinen Gedanken umgehen.


In diesem Artikel liest du warum es so wichtig ist regelmäßig Gedankenhygiene zu betreiben so, dass du dein Leben immer deinen Zielen und Wünschen entsprechend ausrichtest.
Alles, was du dazu brauchst, ist bereits in dir! Werde zur befreiten selbst bestimmenden Erschafferin deines Lebens.

 

Gedankenhygiene – willst du eine Lebenssituation zum Besseren wenden? Dann musst du rigoros auf deine Gedanken achten. 

Hast du gewusst dass so wie du beständig über dich und dein Leben, die Welt, deine Mitmenschen, deinen Job usw. denkst – genauso gestaltest du dein Leben.

Mit deinen Überzeugungen und Glaubenssätzen gestaltest du deine Lebenserfahrungen und somit deine Realität. Du folgst immer dem Weg, den dir dein Denken vorgibt.

Wenn du also nun auf dein momentanes Leben schaust, dann ist dein Leben das Ergebnis deiner Gedanken, die du in der Vergangenheit hattest. Wie waren deine Gedanken? Sorgenvoll? Ängstlich? 

 

Wie deine Gedanken dein Leben beeinflussen

All dein Glück und deine Zufriedenheit hängen allein von deinen Gedanken ab. Es ist unmöglich glücklich zu sein, wenn du unglücklich und sorgenvoll denkst.

In meinem Artikel >Deine Gedanken sind die Samen deiner Gefühle< beschreibe ich, wie deine Gedanken deine Gefühle beeinflussen und du so deine Realität erschaffst.
Immer wenn du denkst, springt deine Vorstellungskraft, deine Imagination an und du stellst dir deine Gedanken bildlich vor.

Das bedeutet auch du fütterst dein Unterbewusstsein mit deinen Erwartungen und gleichzeitig produzierst du dadurch die Energie, die über kurz oder lang diese vorgestellten Erwartungen als Erfahrungen in dein Leben ziehen wird.

 

Dr. Joseph Murphy Zitat

 

Bist du denn zufrieden und glücklich in deinem Leben? Lebst du schon dein allerbestes Leben?

Wenn nicht dann ist es allerhöchste Zeit für dich, Gedankenhygiene zu betreiben. Werde deine negativen sorgenvollen Gedanken endlich los.

Dein wunderbarstes Leben kannst du dir erst erschaffen, wenn du negative und schlechte Gedanken aus deinem Denken verbannst.

 

Gedanken reinigen

 

Wie du deine Gedanken von Sorgen und Ängsten reinigen kannst

Natürlich kann dies jetzt eine große Herausforderung für dich sein denn wir sind es nicht gewohnt unsere Gedanken zu disziplinieren.
Zu oft lassen wir unsere Gedanken einfach „rennen“. 

Aber mit etwas Übung ist es möglich und es wird dir immer leichter fallen negative und sorgenvolle Gedanken gleich aus deinem Kopf zu verbannen.
Ein guter Anfang ist es, wenn du dir einmal bewusst wirst worüber du den ganzen Tag nachdenkst.

Prüfe mal einen ganzen Tag worum du deine Gedanken so kreisen lässt.
Was überwiegt – die guten und positiven Gedanken oder die deprimierenden, sorgenvollen Gedanken?

Und denke immer daran:
Deine Gedanken erzeugen Gefühle in dir, welche sich immer und unmittelbar auf deinen Körper auswirken und somit auf deine Umwelt, deine Realität und deine Wahrnehmung.

3 Tipps die dir deine Gedanken zu verändern

Gedankenhygiene Tipp 1

Nimm dir vor, einen ganzen Tag nur Gutes zu denken. Wenn dir das zu schwer ist dann beginne mit einem halben Tag.
Trainiere das nun täglich – je öfter du nun beginnst positiv zu denken und das Gute zu erwarten, umso mehr wird sich dein Denken dann gewohnheitsmäßig auf „positives Denken“ einstellen.

Gedankenhygiene Tipp 2

Wenn ein negativer sorgenvoller Gedanke in dir auftaucht dann unterbrich ihn sofort.
Sprich selbst zu dir „Stopp!“ und verändere ihn durch eine positive Affirmation. Affirmation kommt aus dem lateinischen und heißt Beteuerung oder Versicherung.

Ein Beispiel: Deine Gedanken drehen sich um die eine Sache die heute schon schiefgelaufen und dein gewohnheitsmäßiges Denken rennt schon wieder in die Richtung: „Na super das ist schon wieder schiefgelaufen, der Tag kann ja nur noch schlimmer werden – wäre ich lieber gar nicht aufgestanden. Du kannst nun schon sicher sein das heute noch mehr nicht nach deinen Wünschen verlaufen wird denn du hast deinen Tag schon festgelegt.


Sobald dir dieser Gedanke bewusst wird, sprich zum Beispiel die folgende Affirmation:

Ich bin gelassen und ruhig – dieser Tag ist wunderbar und ich freue mich darauf was ich heute noch schönes erleben werde.

Weitere Affirmationen:

Das Leben ist wunderbar. Ich sehe nur Gutes auf mich zukommen.“
„Alles entwickelt sich sehr gut und nur zu meinem Besten!“
„Für alles, was ich brauche, ist immer gesorgt!“


Gedankenhygiene Tipp 3

Es gibt ein sehr wirkungsvolles Schaltwort (engl. Switchword) mit dem du deine negativen Gedankengänge sehr effektiv unterbrechen kannst.
LÖSCHEN – mit diesem Schaltwort beseitigst du sehr schnell unerwünschte Gedanken oder Zustände.
Es ist auch sehr effektiv, um Ärger und Sorgen zu vertreiben.

Lies hier mehr über Schaltworte und was sie für dich tun können.

 

Ich wünsche dir viel Erfolg mit diesen Tipps!

Denke daran! Das Leben ist wunderbar – und wenn es dein Leben noch nicht ist, dann kannst du es dazu machen. 🙂

 

 


 

 

Möchtest du eine bestimmte Situation in deinem Leben verändern und weißt nicht wie du das anstellen sollst? Du hast schon verschiedenes probiert und nichts hat so richtig geklappt – du bist immer noch nicht da wo du sein möchtest?

Bestimmte Schaltworte können dich effektiv unterstützen dein Ziel zu erreichen. Im Schaltwort Mentoring helfe ich dir die passenden Schaltworte für deine Situation zu finden und zeige dir wie du sie am besten anwendest, um dein Ziel zu erreichen.

 

MEHR ERFAHREN

 

 

Weiterführende Artikel

Deine Gedanken sind die Samen deiner Gefühle

Wie du mit Switchwords dein Leben veränderst

 

 

Gedankenhygiene und warum es so wichtig sie regelmäßig zu betreiben
Markiert in:                     
Avatar

Über die Autorin

Sandra Planck liebt das Leben und weiß ein Leben in Leichtigkeit und Freude ist möglich. Weil sie das selbst erfahren hat, brennt in ihr die Leidenschaft auch anderen Menschen diesen Zugang zum Leben zu ermöglichen. Sie ist als Lebensberaterin und Schaltwort Mentorin tätig und unterstützt Frauen dabei harmonische Beziehungen zu gestalten.